Sonstige

Marke / Säge Bauzeitraum Leistung Hubraum Schwert Gewicht Bemerkungen Bilder
Danarm Junior ab 1944 1,5 PS 98 cm³ - 24,9 kg Einmannsäge mit Rollen zum einfacheren Ablängen. Zum Fällen ungeeignet. Martin Pfeiffer
Druszba 2A bis ca. 1994 - - 50 cm ca. 9 kg "Fahrradlenker"-Einmannsäge aus der ehem UdssR (man beachte die Baujahre!) Martin Pfeiffer
Druszba URAL-2T bis ca. 1992 ca. 3,0 PS - 40 cm ca. 10 kg Einmannsäge mit Schwimmer-Vergaser, weshalb das Schwert gedreht werden musste. Kein Kurzschlussschalter; Säge muss über den Choke abgestellt werden! Martin Pfeiffer
Homelite BUZ 1959 - 1962 3,6 PS 77,6 cm³ 50 cm 18 lbs. Eine der ersten Sägen mit Tillotson HL-Vergaser Martin Pfeiffer
Homelite XL-12 1964 - 1988 - 54,2 cm³ 40 cm 5,8 kg - Martin Pfeiffer
McCulloch 33 1952 - 1953 - 54 cm³ 40 cm 9,3 kg Sehr seltene Säge. Motor voll gekapselt, im Gehäuse eingebaute Membrane zur Spritförderung. Die Säge hat sozusagen eine "Direkteinspritzung". Martin Pfeiffer
Poulan 31 - - - 40 cm - Seltene amerikanische Säge. Eines der ersten Poulan-Modelle. Martin Pfeiffer
Remington SL-9A ab 1969 - 46 cm³ 30, 38 cm 4 kg Sehr leichte Säge zum Entasten Martin Pfeiffer
Sachs-Wostanow 306             Martin Pfeiffer
Sears 917.60051 - 4 PS 77 cm³ 40, 50 cm - Mit Getriebe. Motor dreht nach rechts! Martin Pfeiffer
Werus ES 35 C - 2,0 PS 101 cm³ 30 - 40 cm ca. 12 kg Einmannsäge mit Schwimmervergaser und drehbarem Schwert. Schlechter DDR-Nachbau der Stihl BLK. Martin Pfeiffer
Wright B-520 ab 1963 - 115,7 cm³ bis 50 cm 11,3 kg Fuchsschwanzsäge mit hin- und herfahrendem Sägeblatt. Keine Schmierung der Schneideinrichtung und keine Kupplung! Martin Pfeiffer